Ortsumgehung Karlskron – Pobenhausen: CLK hakt nach

Ortseinfahrt Karlskron
Ortseinfahrt nach Karlskron: Die Umgehungsstraße soll die Ortschaft vom Verkehr entlasten.

Wie ist der aktuelle Stand bei der Ortsumgehung zwischen Karlskron und Pobenhausen? Und wie sieht die finanzielle Planung für dieses Projekt aus? Fragen wie diese hatte die Compakt – Liste Karlskron (CLK) in der Vergangenheit schon öfter in die Diskussion gebracht. Auch bei der Wahlkampftour der Wählervereinigung kamen diese Fragen seitens der Bürgerinnen und Bürger in Karlskron auf.

Die CLK hatte sich deswegen Mitte Februar 2020 entschieden, im Gemeinderat eine Anfrage zu diesem Thema zu stellen. Hierbei fragten die CLK-Gemeinderäte Christine Froschmeir und Sonja Rößler unter anderem nach den bisherigen und noch zu erwartenden Kosten des Vorhabens, welchen Anteil die Gemeinde dazu beisteuern muss und wie weit das Projekt in der Planung fortgeschritten ist.

Content missing

In der Gemeinderatssitzung vom 2. März hat die CLK nun Antworten auf ihre Fragen erhalten. Darin sind beispielsweise bisher entstandende Kosten von etwa 600.000 Euro genannt, unter anderem für Objektplanungen und Machbarkeitsstudien. Weiterhin werden die Gesamtkosten für die geplante Projektvariante auf fast 18 Millionen Euro veranschlagt sowie Kosten für den Grunderwerb in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro.

Die Antworten zur CLK-Anfrage im Detail

Content missing